Sponsoren

Redaktion Website

ARCHIV SAISON 2014/15

UNSERE SPENDE FÜR NEPAL

Die Spende für Nepal, für die wir beim letzten Heimspiel gesammelt hatten, übergaben wir am Samstag, dem 13.Juni 2015 der Kinderhilfe Nepal e.V. in Sondershausen. Für den KSV 90 überreichte Stefan Feldhoff die Spende in Höhe von 354 € an den Vorsitzenden der Nepalhilfe, Detlev Koch (2.v.r.), der sich seit Jahren intensiv für Kinder und Schüler in den Bergregionen des Himalaya einsetzt. Mit auf dem Bild sind Marco Fischer und Thakur Aryal, die im Juni auf eigene Kosten nach Nepal fliegen, um dort mit den Spendengeldern die Hilfe vor Ort, z.B. Wiederaufbau einer Schule für 200 Schüler in der Gorkha-Region, zu organisieren.

BERICHT ZUR KREISMEISTERSCHAFT

Über die Verleihung des Meisterschaftspokals und unser letztes Heimspiel berichtet die Thüringer Allgemeine in ihrer Ausgabe vom 9.Juni 2015. Ergänzend präsentieren wir ein Foto von der anschließenden Meisterschaftsfeier zur vorgerückter Stunde und nach einer Bierdusche.

99 TORE UND 354 EURO

Beim letzten Heimspiel am Sonntag, den 7.Juni 2015 gegen Union Mühlhausen II konnte Mannschaftskapitän Steffen Heuck endlich den Meisterschaftspokal der Kreisliga Unstrut-Hainich entgegennehmen. Vereinspräsident Hagen Gräfe bedankte sich bei der Mannschaft für den tollen Erfolg und bei allen, die dazu beigetragen haben, den Aufstieg in die Kreisoberliga zu realisieren. Zugleich verabschiedete drei Mannschaftsmitglieder, die lange Zeit tragende Säulen im Verein und der 1.Mannschaft waren: Michael Weber, unser Interims-Trainer, Torjäger Matthias Stöhr und unser Urgestein Andy Thon.

Anstelle des Eintrittsgeldes forderte Hagen Gräfe die Besucher auf, für die Erdbebenopfer in Nepal zu spenden. Das Spiel verlief in der ersten Halbzeit torlos, obgleich es an guten Chancen nicht mangelte. Der Knoten platzte gleich nach dem Kabinengang durch einen als Eigentor gewerteten Treffer. Danach folgten in kurzen Abständen drei weitere Tore, wobei es sich Matthias Stöhr nicht nehmen ließ, auch beim Abschiedsspiel seine Klasse unter Beweis zu stellen: Er verwandelte gleich zweimal, ein Tor ging auf das Konto von Florian Baumgärtner. Aber auch die Union kam zu ihrem Ehrentreffer.

Das 4:1 des letzten Heimspiels spiegelt sehr gut unser Torverhältnis in der Tabelle wieder. Hier stehen 99 erzielte Tore 23 Gegentreffer gegenüber, ein Verhältnis von 4:1. Da wir noch ein Auswärtsspiel( am 15.Juni 2015 in Horsmar) haben, stehen die Chancen nicht schlecht, die 100-Tore-Zielmarke zu erreichen.

Wo wir gerade bei den Zahlen sind: Unsere Spendenbitte für Nepal erbrachte beachtliche 354 Euro, die wir am nächsten Wochenende der Kinderhilfe Nepal e.V. in Sondershausen überreichen werden. Ein herzliches Dankeschön an alle, die sich daran beteiligt haben.

 

 

 

 

 

Krombacher-Pokalfinale Unstrut Hainich

 

VFL Hüpstedt 

                              gegen

             SG SV Fortuna 49 Körner 2

 

 

 

Am 23.05.2015 Anstoß 15.00 Uhr Sportplatz Kirchheilingen

Pfingstsamstag, den 23.Mai 2105 Der Kirchheilinger Sportverein KSV 90 hatte die Aufgabe und die Ehre, das Pokalfinale für den Unstrut-Hainich-Kreis auszurichten. Unser Sportplatz war dem Anlass entsprechend frisch aufpoliert (siehe hier) und wir freuten uns auf ein spannendes Spiel zwischen Hüpstedt und Körner II. Unter den zahlreichen Zuschauern war auch der Landrat des Kreises, Harald Zanker.

Favorit eindeutig Hüpstedt, die in der Kreisoberliga spielen, Körner dagegen in 1.Kreisklasse, also zwei Klassen niedriger. Allerdings steht Körner dort auf dem 1.Platz und hat alle Chancen in die Kreisliga aufzusteigen.

Hüpstedt startete ausgesprochen nervös und unkonzentriert, als stünden die Mannschaft mit nur neun Leuten auf dem Feld. Es dauerte mehr als eine Viertelstunde, bis Hüpstedt den Ball ins Netz brachte, ein Befreiungsschlag. Es sollte der einzige Treffer in diesem Spiel bleiben, obwohl Körner in der 2.Halbzeit alles versuchte, das Ruder herum zu reißen. Da machte sich der Klassenunterschied dann doch bemerkbar.

ARBEITSEINSATZ

Am Samstag, den 16.Mai 2015 gab es wieder einen Arbeitseinsatz. Wir haben den Hang rund um den Sportplatz gemäht. Vielen Dank an Didi, Torsten, Steffen, Tobias, Michael und Florian fürs Mitmachen.

MEHR ALS ERWARTET

Das war mehr, als ich zu erwarten gehofft hatte: 30 Freiwillige fanden sich am Karfreitagmorgen, den 3.April 2015 zum Arbeitseinsatz am Kirchheilinger Sportplatz ein, darunter alle Fußballer der 1.Mannschaft des KSV 90 und ein Teil der Alten Herren. Genug Leute, um das alte Pflaster auszubauen, zu reinigen und auf Euro-Paletten zu stapeln. Trotz der vielen Helfer dauerte die Aktion von 9 bis 16 Uhr.

Herzlichen Dank an alle, besonders aber an Bianca Ölke. Sie hatte zur Stärkung aller Suppe mit Wiener Würstchen zubereitet. Dafür ein ganz großes Dankschön an sie. Auch unser Vereinswirt Harry Konrad beteiligte sich am Arbeitseinsatz und bewirtete uns noch ganz nebenbei.

ARBEITSEINSATZ

Das Reinigen des Pflasters am Samstag, den 28.März 2015, war die Vorbereitung für den Arbeitseinsatz am kommenden Karfreitag, bei dem das komplette Pflaster am Sportplatz des KSV 90 ausgebaut und auf Paletten gestapelt werden soll. 

Alle Freiwilligen sollen sich bitte am Karfreitag gegen 9:00 Uhr am Sportlerheim einfinden. Herzlichen Dank an diejenigen, die schon beim Arbeitseinsatz am Samstag mit gemacht haben.

PRESSEMITTEILUNG

Jörg Hohlstamm

Kirchheilingen, den 25.März 2015 Nach 15 Spieltagen in der Kreisliga tritt Kirchheilingens Trainer Jörg Hohlstamm aus persönlichen Gründen zurück.
Unter der Führung von Jörg Hohlstamm konnte der KSV 90 eine beeindruckende Serie von 15 Punktspielen in der Kreisliga ohne Niederlage und den daraus resultierenden souveränen 1. Tabellenplatz erreichen. Leider sieht sich Hohlstamm zurzeit aus persönlichen Gründen nicht in der Lage, sein Traineramt beim KSV 90 weiter fortzuführen.
Die Mannschaft und die Vereinsführung bedauern diesen Entschluss sehr, bedanken sich für die gute Zusammenarbeit und wünschen ihm für die Zukunft alles Gute.
Das Training der Mannschaft wird im Moment zusammen mit der 2. Mannschaft der Spielgemeinschaft des KSV 90 von André Steinmetz und Jörg Schulz geleitet. Die Spielleitung bei den Pflichtspielen hat der bisherige Co-Trainer Michael Weber übernommen, dem Torsten Bohn als Torwarttrainer und Andy Thon als Co-Trainer zur Seite stehen.

VIEL GELACHT

Viel gelacht wurde am Wochenende beim Faschingsturnier des Fußballleistungszentrums in Schlotheim.

Die Kreativität bei der Umsetzung der Kostüme der einzelnen Mannschaften war grandios: Es gab die Bremer E- und F Junioren, die Papas der F-Junioren traten als Club der Alten Säcke an, auch die Papas der E-Junioren waren kaum wiederzuerkennen. Ihr Club hieß: FC Enzian 007. Dann waren da noch die Man in Black, der Club der Eisernen Pferdeschwänze – um nur einige zu nennen. Am Ende konnten sich – nur ganz knapp – die Bananen durchsetzen konnten. Ihren Spass haben sie alle gehabt, einfach klasse!

PLASTERARBEITEN

Am Mittwoch, den 4.Februar 2015 beschloss die Gemeindevertretersitzung den Haushaltsplan der Gemeinde Kirchheilingen. Für die Erneuerung der Pflasterfläche vor dem Sportlerheim werden wir mit 20.000 € unterstützt. Anbei der Bericht in der Thüringer Allgemeine vom Samstag.

BUBE, DAME, KÖNIG

Am Sonntagnachmittag, dem 1.Februar 2015 wackelten im Sportlerheim des KSV 90 die Tische. Unser Skatturnier fand regen Zuspruch: 46 Teilnehmer klopften ihre Asse auf die Platte. Organisiert wurde die Veranstaltung von unseren Sportfreunden Frank Baumgarten, Thomas Stolle und Lothar Frank.

Den 1. Platz belegte Marco Stähling aus Hohenbergen, den 2. Platz konnte sich Gerd Steinacker aus Holzengel sichern, den 3. Platz Werner Trautmann aus Merxleben. Der beste Kirchheilinger Teilnehmer war Peter Schirrmacher auf den 4. Platz. Für die Plätze 1 bis 3 waren Geldpreis ausgelobt worden, ansonsten bekam jeder Teilnehmer einen kleinen Preis, vom Gutschein fürs Ungarische Restaurant bis zur leckeren Torte.

ZUMBA MARATHON 2015

WEIHNACHSTFEIER 2014

NEUES GELÄNDER AUF DEM SPORTPLATZ

26.Juli 2014 Einen großen Arbeitseinsatz gab es an den letzten beiden Samstagen: die Barriere auf dem Sportplatz wurde ausgewechselt. Jetzt finden alle Halt am neuen Geländer. Zehn Mann aus der Ersten und den Alten Herren beteiligten sich am Arbeitseinsatz mit großem Eifer, wie man sieht. Wir bedanken uns bei ihnen und bei Th. Stolle für die Fotos.

TA BERICHTET ÜBER TESTSPIEL KSV GEGEN TENNSTEDT

FAMILIENSPORTFEST (jetzt mit den Bildern, und noch mehr Bildern)

Am Samstag den 12.07.2014 fand im Kirchheilinger Freibad das siebte Familiensportfest der KITA „Zum Igelsgraben“ und des Kirchheilinger SV 90 statt. Hier zeigte sich einmal wieder, dass in Kirchheilingen die Kooperation zwischen Sportverein und Kita nicht nur auf dem Papier besteht sondern auch praktisch gelebt wird.

Bei herrlichem Wetter konnten Großeltern, Eltern und Kinder die verschiedenen Stationen durchlaufen. Neben den Sport- und Spielstationen für die ganze Famile, konnte sich außerdem auf der Soccer- Anlage, an einer Torwand, einem Kletterberg oder einer großen Hüpfburg sportlich betätigt werden. Ein weiterer Höhepunkt war das Reiten auf einem Pony der Familie Kranholdt.

Zum Abschluss der Veranstaltung konnten alle Familien ihre abgestempelten Teilnahmekarten gegen schöne Preise eintauschen, die wir Dank der vielen Sponsoren zur Verfügung hatten.

Gleichzeitig fand an diesem Wochenende das Familienzelten des KSV 90 auf dem Schwimmbadgelände statt. Wie schon in den vergangenen 20 Jahre wurden dazu am Freitag ca. 20 Zelte aufgebaut und man ließ es sich in der Gemeinschaft beim Fußballspielen, Baden und am Lagerfeuer gut gehen.

Der Kirchheilinger Sportverein bedankt sich ganz herzlich bei all den freiwilligen Helfern des Vereins und der Kita, dem Schwimmbadverein, der Gemeinde Kirchheilingen, dem Landessportbund Thüringen stellvertretend davon beim Sportfreund  Albert Krebs und der Agrargenossenschaft Kirchheilingen.

zumba Zumba-Marathon