AKTUELL

Sponsoren

Redaktion Website

ARCHIV 2019/20

ENDLICH KLARHEIT

Im Thüringer Amateurfußball wird es in der abgebrochenen Saison Aufsteiger geben, aber keine Absteiger. Das hat der Vorstand des Thüringer Fußball-Verbandes in einer Videokonferenz entschieden. Laut Beschluss werden die Aufsteiger mit der sogenannten Quotientenregel ermittelt. Dabei werden die bis zum Zeitpunkt des Abbruchs erzielten Punkte durch die ausgetragenen Spiele geteilt. Am Montag hatte das Verbandsgericht des TFV entschieden, dass die Annullierung der vergangenen Saison nicht regelkonform war. Die neue Saison soll Anfang September beginnen (Quelle: MDR).

In der Kreisliga Unstrut-Hainich wird, wie nicht anders zu erwarten, der VfB 1926 Beberstedt in die Kreisoberliga aufsteigen. Die Mannschaft hatte in den ausgetragenen Spielen der Saison 2019/20 keinen einzigen Punkt abgeben und nur drei Gegentore hinnehmen müssen. Abstiegskandidat Union Mühlhausen II kann eine weitere Saison in der Kreisliga bestreiten, aus der 1.Kreisklasse aufsteigen wird voraussichtlich die 3.Mannschaft der SG DJK Struth.

IRRUNGEN, WIRRUNGEN

Chaos im Thüringer Amateurfußball. Noch vor zwei Wochen hatte der Thüringer Fußballverband (TFV) auf einem außerordentlichen Verbandstag beschlossen, die die Saison 2019/20 zu annullieren und nicht wie ursprünglich geplant im Herbst fortzusetzen. Am Dienstag den 28.07.2020 hat nun das Sportgericht des TFV) den Beschluss, die Saison nicht zu werten, für nichtig erklärt. Fast zwanzig Thüringer Fußballvereine hatten Einspruch gegen die Annullierung erhoben. Ihrem Einspruch wurde jetzt Recht gegeben.

Die Vereine kritisieren, dass der Thüringenligist FC An der Fahner Höhe als Aufsteiger in die überegionale Oberliga festgelegt wurde. Darüberhinaus hätte es durch die Annullierung keine Auf- und Absteiger gegeben. 

Das Sportgericht sah dadurch den Gleichbehandlungsgrundsatz verletzt. Durch das Urteil wird die Saison 19/20 nun abgebrochen und muss neu bewertet werden. Aufsteiger könnten beispielsweise nach der Quotientenregel, wie sie andere Landesverbände verwenden, ermittelt werden. 

Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig. Das Präsidium des TFV kann noch vor das Verbandsgericht ziehen. (Quelle: MDR)

ALLES ZURÜCK AUF START

Anders als vor einigen Wochen berichtet wird die Saison 2019/20 im Thüringer Amateurfußball doch abgebrochen. Das hat jetzt der Thüringer Fußballverband beschlossen. Auf einem außerordentlichen Verbandstag wurde zudem entschieden, die aktuelle Saison zu annullieren und nicht wie ursprünglich geplant im Herbst fortzusetzen. Das heißt: Es gibt weder Auf- noch Absteiger. Wann die neue Saison 2020/21 in der Kreisliga gestartet wird, steht noch nicht fest. (Quelle: MDR)

FUSSBALLSAISON WIRD IM HERBST FORTGESETZT

5.Mai 2020 In Thüringen soll die aktuelle Fußballsaison im Herbst fortgesetzt werden. Dem Vorschlag des Thüringer Fußballverbandes haben 57% der Fußballvereine in Thüringen online zugestimmt. Von den 737 aktiven Vereinen beteiligten sich 594 an der Umfrage, das sind 81%.

Das Training kann im September 2020 wieder aufgenommen werden; Punktspiele werden ab Oktober bis zum Frühjahr 2021 ausgetragen. Die Saison 2020/21 fällt aus.

ALLE FUSSBALLSPIELE ABGESAGT (2 x aktualisiert)

Aufgrund der Corona-Pandemie wurden alle weiteren Fußballspiele in Thüringen für den Rest der Saison abgesetzt. Das gilt für alle Spielklassen der Amateure.

Inzwischen hat sich der Thüringer Fußball-Verband dafür ausgesprochen, die aktuelle Saison ab dem 1.September 2020 fortzuführen. Genau genommen beginnt im September wieder das Training, Punktspiele werden ab Oktober ausgetragen. Beendet würde die Saison erst im Frühjahr 2021.
Das gilt auch für die Junioren: Die jungen Spieler, die dann eigentlich in nächste Altersgruppe wechseln müssten, dürften in ihrer bisherigen Altersgruppe weiterspielen

Die Saison 2020/21 würde gestrichen. Abgesehen von den Pokalspielen, die im nächsten Frühjahr hintereinanderweg ausgetragen werden sollen.

Entscheiden werden darüber die rund 1000 Thüringer Fußballvereine per Online-Votum bis Montagabend (04.05.2020).

DER KSV 90 ZUR CORONA PANDEMIE

Hallo Ihr Sportler, 

Corona hat nun auch Einfluss auf unseren Sportverein genommen. Die Turnhallen im Unstrut Hainich Kreis sind vorerst gesperrt und vom Landessportbund und den anderen Fachverbänden wie TFV, TVV, TTV wird empfohlen, den Trainingsbetrieb vorerst einzustellen. Wir stellen deshalb ab sofort das Training aller Fußball- und Volleyball- Mannschaften, das Kinderturnen, Zumba, Ganzkörpertraining, Tischtennis („Alte Herren“), die Mittwochs- Gymnastik und den KiGa Sport bis einschließlich 31.03.2020 ein. Oberste Priorität hat die Gesundheit unserer Mitglieder. 

Wir wünschen Allen, dass sie die Krise unbeschadet überstehen und wir bald wieder unter normalen Bedingungen im Verein Sport treiben können. 

Der Vorstand des Kirchheilinger SV 90 e.V. 

 

MITGLIEDERVERSAMMLUNG UND VORSTANDSWAHL

Zur turnusgemäßen Vereinsversammlung und Vorstandswahl trafen sich Mitglieder des KSV 90 am Freitag, den 21.Februar 2020 im Sportlerheim. Der Vereinsvorsitzende Hagen Gräfe begrüßte die 29 anwesenden Mitglieder. Zum Versammlungs- und Wahlleiter wurde einstimmig Frank Baumgarten gewählt.

Der Vereinsvorsitzende legte den Rechenschaftsbericht ab und stellte den Veranstaltungsplan für das Jahr 2020 vor. Er äußerte seine Sorge über die Entwicklung in der Sparte Volleyball. Es sei nicht absehbar, ob wieder sich eine ligafähige Mannschaft entwickle, welche erfolgreich zu Punktspielen antreten könne.

Ergänzend zu den Ausführungen des Vereinsvorsitzenden wies der Trainer der Fußballmannschaft, Andy Thon, auf die positive Entwicklung mit der Spielergemeinschaft Merxleben hin. Man helfe sich auch gegenseitig mit Schiedsrichter aus, was aber ldennoch nicht einen Punktabzug und Strafzahlung für den KSV 90 verhindere, da der Verein nicht die erforderlichen Schiedsrichter zur Verfügung stellen könne.

Das Hauptprojekt in diesem Jahr ist die Brunnenbohrmaßnahme, da dem alten Brunnen nicht mehr genug Wasser zum Besprengen des Sportplatzes entnommen werden kann. Es ist geplant und gewünscht, diese Maßnahme in Zusammenarbeit mit der Brunnenbau Conrad GmbH aus Merxleben ab April / Mai 2020 umzusetzen. Neben den Zuschüssen des LSB THüringen muss der KSV 90 einen Eigenanteil erbringen. Dem stimmte die Mitgliederversammlung einstimmig zu.

Der stellv. Schatzmeister Matthias Stöhr legte den Kassenbericht ab. Den Ausgaben von 27.308,08 € stehen 27.458,74 € Einnahmen gegenüber. Die Kassenprüfer Christoph Bachmann und Andreas Grafe hatten am 16.02.2020 die Unterlagen des Schatzmeisters stichprobenartig überprüft. Es gab keine Beanstandungen.

Der amtierende alte Vorstand wurde einstimmig entlastet. In den neuen Vorstand wurden in einer offenen Wahl einstimmig Vorstand gewählt:

Vorsitzender: Hagen Gräfe

Stellvertretender Vorsitzender: Frank Baumgarten

Schatzmeister: Monika Weber

Stellvertretender Schatzmeister: Matthias Stöhr

Jugendwart:Robert Müller

Sportwart: Ellen Jönsson

 

Weitere Vorstandsmitglieder:

Sektion Volleyball: Tim Rose

Sektion Frauensport: Christin Bornberg, Sabine Zacher

Sektion Kindersport: Ellen Jönsson

Sektion Alte Herren: Andy Thon

Sektion Fußball: Michael Frank, Christopher Kaufmann, Florian Baumgarten, Steffen Heuck

Kassenprüfer: Andreas Grafe, Christoph Bachmann

 

Der alte und neue Vereinsvorsitzende Hagen Gräfe beendete diese Mitgliederversammlung mit Vorstandswahl, indem er sich für seine Wiederwahl bedankte. Er äußerte den Wunsch auf fruchtbare, konstruktive, ideenreiche und gute Zusammenarbeit mit allen Vorstands- und Vereinsmitgliedern.

 

KIRCHHEILINGER PREISSKAT

Am traditionellen Preisskat des KSV am 9.Februar 2020 nahmen 44 Kartenspieler aus der Region teil. Sieger wurde Günther Breitenstein aus Bickenriede (2979 Punkte) vor Reimund Gunkel aus Werningshausen (2917 Punkte) und Harald Moser aus Ufhoven(2793 Punkte). Bester Kirchheilinger war unser Lothar mit 2472 Punkten.

BILDSCHÖNE WEIHNACHTSFEIER

© FELDHOFF & MARTIN

LEBHAFT & LAUTSTARK

Wer am Freitag vor Weihnachten ins Angels kam, sah sich unvermittelt in ein Bundesliga-Fußballstadion versetzt: Es wurde geschrien, gejubelt, Fahnen geschwenkt. So feierten die Kids des KSV 90 ihr Weihnachtsfest, von den Kleinsten der G-Junioren bis hin zu den Großen aus der D-Jugend. Und wie man sieht, Spass haben sie alle gehabt.

DER KIRCHHEILINGER SPORTVEREIN 90e.V. SAGT: "DANKE!"

Wir freuen uns sehr, dass unser Verein  in den kommenden Jahren fest auf die Unterstützung der @TEAG Thüringer Energie AG bauen kann.
Die #TEAG fördert bereits seit vielen Jahren zahlreiche Thüringer Vereine und Institutionen bei ihrer ehrenamtlichen Arbeit – gerade unsere Nachwuchsarbeit profitiert davon.

Unser Verein sagt deshalb: DANKE!

 

Weitere Infos unter www.teag.de

RAD-ART HALBMARATHON

Irgendwann muss der KSV doch eine Radsportabteilung gründen. Am Samstag, den 30.August 2019 startete Hagen Gräfe beim Rad-Art Halbmarathon in Schmiedefeld. Über den Gr.Finsterberg, Schneekopf und Gr.Beerberg mussten die 400 Teilnehmer 35 Kilometer und knapp 900 Höhenmeter bewältigen, ein echt anspruchsvoller Mountainbike-Trail. Nach 1:49:20 kam Hagen erschöpft, aber glücklich am Ziel an. Seine Bestzeit vom vorigen Jahr hatte er um 11 Minuten unterboten und in seiner Altersklasse konnte er den 6.Platz erringen. Wir gratulieren!