Sponsoren

Redaktion Website

Wir begrüßen Sie auf der Seite des Kirchheilinger Sportverein 90 e.V.

KEINE TORE IM LETZTEN SPIEL

Beim letzten Auswärtsspiel in dieser Saison am 1.Dezember 2019 gegen die SG Ammern plagten unseren Trainer ungewöhnlich große Personalsorgen. Andy Thon musste auf zwölf seiner Stammspieler verzichten, dafür halfen uns die Merxleber Spieler aus der 2.Mannschaft wieder einmal aus der Patsche. Mit Lucas Tews, Tom-Niklas Hoffmann, Florian Oelke, Samin Medar und Jens Hoffmann standen gleich fünf Spieler in der Startelf. Besonders erfreulich aus unserer Sicht war, dass Steffen Heuck und Danilo Münch wieder mit von der Partie war.

Aber nun zum Spiel: Ammern lief mit einer relativ jungen Mannschaft auf, darunter nur wenige bekannte Gesichter. Die erste Halbzeit lässt sich so zusammenfassen: Die ersten 10 Minuten war Ammern überlegen, dann 20 Minuten waren wir dominant und dann wieder Ammern. Die beste Möglichkeiten hatte Ammern mit einen Lattentreffer und zwei weiteren Chancen, die ein gut aufgelegter Christian Rädler in unserem Tor vereitelte. Schade, dass sich Samin Medar verletzte und noch vor der Halbzeitpause durch Christian Baron ersetzt werden musste.

Die zweite Hälfte zeigte ein ausgeglichenes Kräfteverhältnis mit nur spärlichen Torchancen auf beiden Seiten. Die besten Möglichkeiten erarbeitete sich Michael Esser, der immer versuchte, Druck nach vorn zu machen. Auch der für Jens Hoffmann ins Spiel gekommene Leon Kranholdt hatte zwei gute Torchancen. Eingewechselt wurde in der 80. Minute dann noch Danilo Münch für Tom-Niklas Hoffmann. Besonders erfreulich war, dass sich Trainer Andy Thon für Michael Esser einwechselte und so – nach langer Verletzungspause – sein Comeback auf dem Platz gab. Das 0:0 war am Ende ein gerechtes Ergebnis. Alle unsere Spieler haben einen guten Job gemacht und können jetzt in die wohlverdiente Winterpause gehen.

Ein großes Dankeschön auch an die Spieler unserer 2.Mannschaft für ihre Unterstützung. Es ist überaus erfreulich, wie gut die Zusammenarbeit unserer beiden Mannschaften in diesem Jahr klappt.

Ich wünsche allen mit ihren Familien eine schöne Adventszeit und hoffe, dass wir uns am 21.Dezember bei unserer Weihnachtsfeier sehen!!!

MÜHSAMER HEIMSIEG

Das letzte Heimspiel der Hinrunde und auch in diesem Jahr fand am Samstag, den 23.November 2019 statt. Mit dem FSV 90 Henningsleben hatten wir eine Mannschaft aus der zweiten Tabellenhälfte zu Gast, eine eigentlich lösbare Aufgabe. Aber am Ende verlief die Partie nicht so souverän wie erhofft.

In der ersten Hälfte hatten beide Mannschaften keine nennenswerten Tormöglichkeiten und das einzige Tor fiel nach einem Freistoß der Gäste; Torschütze war Benjamin Jendreck. In der Folge hätte Henningsleben sogar noch erhöhen können, als ihr Stürmer allein vor dem Tor knapp verfehlt.

In der zweiten Hälfte zeigte unsere Mannschaft ein anderes Gesicht und erhöhte deutlich den Druck. In der 55. Minute bediente Justin Harnisch Samin Medar, der sicher zum Ausgleich verwandelte. Nur fünf Minuten später brachte Adrian Schiller unsere Mannschaft in Führung. Jetzt wollten wir endgültig den Deckel draufmachen. Ein schöner Spielzug, der eigentlich ein Tor verdient hätte, kam von den beiden Merxlebern. Samin Medar lief von der Mittellinie an der Seitenlinie entlang und flankte auf Lucas Tews, dessen Kopfball nur knapp das Tor verfehlte. Am Ende retteten wir uns über die Zeit. Aufgrund der Leistung in der zweiten Hälfte war der Sieg letztlich verdient, die erste Hälfte war jedoch zum Vergessen.

Nächste Woche spielen wir noch auswärts in Ammern – hoffentlich auch mit Happy End, dann könnten wir durchaus zufrieden mit der Hinrunde in die Winterpause gehen!!

SOUVERÄN IN NÄGELSTEDT

Einen ungefährdeten Auswärtssieg konnte unsere Mannschaft am 10.November 2019 in Nägelstedt einfahren. Dabei mussten wir krankheitsbedingt auf einige Leistungsträger verzichten. So waren Haida Hosseini, Adrian Schiller, Steffen Heuck und Maximilian Gottschalk nicht mit von der Partie und auch Robert Müller saß zwar auf der Bank, war aber noch verletzt! Dafür kam mit Samin Medar und Lucas Tews Unterstützung von der 2.Mannschaft. 

Den ersten Treffer machte Sven Wietstock per Kopf nach vier Minuten, leider ins falsche Tor. Er machte seinen Fehler aber mit dem 1:1 Ausgleichstreffer in der 19. Minute rasch wieder gut. Leider verletzte er sich dabei und musste ausgewechselt werden. Für ihn kam Lucas Tews ins Spiel. Zwar waren wir weiterhin klar die spielbestimmende Mannschaft, haderten aber wie gewohnt mit der Chancenverwertung. Einen Freistoß von Justin Harnisch in der 40.Minute konnte der Nägelstedter Torwart mit der Faust abwehren, doch Philipp Grimm war zur Stelle und erzielte das 2:1. So ging es in die Pause. 

In der zweiten Hälfte erhöhten wir das Tempo und mussten nur sieben Minuten warten, bis Lucas Tews zum 3:1 einlochte. Das 4:1 erzielte Michael Esser in der 65. und Lucas Tews krönte seine sehr gute Leistung mit seinem zweiten Tor in der 76. Minute nach einem Freistoß. Ein 5:1 Auswärtssieg, das kann sich sehen lassen. Sicher hätte wie immer der Sieg noch höher ausfallen können: So ging ein Freistoß von Samin Medar an die Latte und auch der eine oder andere Schuss knapp vorbei. 

Bis zur Winterpause sind es jetzt nur noch zwei Spiele: Henningsleben zu Hause und Ammern auswärts. Also auf gehts!!!

NICHTS ANBRENNEN LASSEN!

Das Heimspiel gegen Kutzleben wurde bereits am Samstag, den 2.November 2019 ausgetragen.Für unsere Elf kein Problem.

Die erste große Möglichkeit hatte Michael Esser in der 7. Minute, doch der Torwart der Gäste, Marcel Uetzfeld, war auf der Hut und parierte den Schuss! In der 12. Minute krachte ein Schuss von Florian Baumgarten an die Latte. Die erste Möglichkeit für die Gäste in der 21. Minute nutzte ihr Torjäger vom Dienst, Mirko Höpfner, eiskalt aus. So hieß es etwas überraschend 1:0 für Kutzleben. Haider Hosseini war es wieder mal, der in der 32. Minute den Ausgleich erzielte. Ein weiteres Tor von Michael Esser im Anschluss wurde aufgrund einer fragwürdigen Abseitsentscheidung nicht gegeben. Aber auch Höpfner hatte in der 1.Halbzeit eine weitere gute Möglichkeit, die er normalerweise sicher verwandelt hätte.

In der zweiten Hälfte waren wir dann ganz klar spielbestimmend und Michael Esser erzielte in der 63. Minute die 2:1 Führung. Nur sieben Minuten später krönte Philipp Grimm sein schnelles Angriffsspiel mit einem weiteren Treffer. In der 79. Minute war es abermals Michael, der seine sehr gute Leistung an diesem Tage mit einem zweiten Tor belohnte und so den 4:1 Endstand markierte. Dabei musste er in der Halbzeitpause seinen geschwollenen Knöchel kühlen und sich von seiner Freundin auch nochmals tapen lassen. Gute Arbeit und Glückwunsch für Michaels Leistung!

Sicher hätte noch das ein oder andere Tor fallen können, aber auch so ist der Sieg im Heimspiel deutlich genug ausgefallen. Nächste Woche das Auswärtsspiel in Nägelstedt!

WICHTIGER ARBEITSSIEG

Einen wichtigen Arbeitssieg, um den Anschluss an die Tabellenspitze nicht zu verlieren, konnte unsere 1.Mannschaft am 27.Oktober 2019 in Schönstedt einfahren.

Beide Mannschaften lieferten sich einen offenen Schlagabtausch mit ständigem Führungswechsel. Den besseren Start erwischte der SV Grün-Weiß Schönstedt und ging bereits in der 11.Minute in Führung. Doch die hielt nur zwei Minuten, bis Justin Harnisch aus 25 Metern das 1:1 erzielte. In der 33. Minute war es wieder der Gastgeber, der nach einem Abwehrfehler unserer Mannschaft das 2:1 erzielte. Diese Führung sollte wiederum nur zwei Minuten halten, Sven Wietstock verwandelte nach einem Freistoß von Michael Esser zum 2:2. Mit diesem Ergebnis ging es dann in die Halbzeitpause, zu diesem Zeitpunkt völlig gerecht. 

In der 2.Halbzeit war es der eingewechselte Haider Hosseini, der in der 69. Minute aus kurzer Entfernung unsere Mannschaft zum ersten Mal in Führung brachte. Er war es aber auch, der keine 10 Minuten später bei einem Abwehrversuch im eigenen Strafraum ausrutschte und dabei mit der Hand den Ball berührte. Den daraus resultierenden Elfmeter nutzte Schönstedt zum Ausgleich. Mit einer Punkteteilung wollten sich beide Mannschaften nicht zufrieden geben und zum Glück waren es wir, die durch ein Freistoßtor von Michael Esser den 4:3-Endstand markierten. Beide Mannschaften hatten zahlreiche weitere Chancen, aber letztlich ging der Sieg für uns in Ordnung.

Am nächsten Samstag haben wir mit Grün-Weiß Kutzleben, die heute eine derbe 1:6 Schlappe zu Hause gegen Heyerode hinnehmen mussten, einen machbaren Gegner zu Gast – auf eigenem Platz! 

NEUE TRAININGSANZÜGE FÜR DIE G-JUNIOREN

Noch gar nicht vorgestellt haben wir unsere G-Junioren. Das sind die Kids zwischen 3 1/2 und 6 Jahren. Sie werden von Tim Rose, Benny Röth, Steffen und Sanjo Heuck betreut. Mittlerweile kommen oft mehr als 25 Kinder aus Kirchheilingen und Umgebung zum Training, so viele, dass wir zwei G-Junioren-Teams stellen können.

Die ersten Punktspiele haben sie bereits hinter sich, und beim letzten Training konnten schon die neuen Trainingsanzüge angezogen werden, die uns die Firma Müller-Kunststoff-Technik gesponsert hat. Vielen Dank dafür.

DER KIRCHHEILINGER SPORTVEREIN 90e.V. SAGT: "DANKE!"

Wir freuen uns sehr, dass unser Verein  in den kommenden Jahren fest auf die Unterstützung der @TEAG Thüringer Energie AG bauen kann.
Die #TEAG fördert bereits seit vielen Jahren zahlreiche Thüringer Vereine und Institutionen bei ihrer ehrenamtlichen Arbeit – gerade unsere Nachwuchsarbeit profitiert davon.

Unser Verein sagt deshalb: DANKE!

 

Weitere Infos unter www.teag.de

DER KSV 90 AUF FACEBOOK

Wer häufig in den Sozialen Medien unterwegs ist, hat es sicherlich längst entdeckt. Andere werden den Facebook-Button links in der Seitenspalte bemerkt haben: Der Kirchheilinger Sportverein ist jetzt auch bei Facebook.Das hat den großen Vorteil, dass Ihr jetzt Spiele und Berichte kommentieren könnt, sogar Eure eigenen Bilder und Filme können und sollen bei Facebook eingestellt werden. Auf unserer Website ist dies aus technischen Gründen leider nicht möglich. Also mehr KSV und mehr Mitmachen für alle Mitglieder und Freunde. Jetzt seid Ihr gefragt!
Damit alles abläuft, wie wir es uns unter Sportsfreunden vorstellen und wünschen, gibt zu unserer Facebook-Seite eine Kommentarrichtlinie, die wir hier nochmals vorstellen. Sie ist auch der Facebook-Seite und hier unter dem Menüpunkt Unser Verein nachzulesen.

 

Kommentarrichtlinie:
Wir freuen uns auf einen offenen Dialog mit Euch. Wir möchten aber bitten, einige Regeln zu beachten.

Mit dem Zugriff auf unsere Seite erklärt Ihr Euch mit den folgenden Bedingungen und Konditionen auf Facebook einverstanden: http://www.facebook.com/terms.php

Beiträge von Euch dürfen gerne ehrlich und offen sein, sollten aber trotzdem höflich und respektvoll bleiben. Wir freuen uns über Eure Meinung. Sei aber bitte tolerant und fair gegenüber Usern, die andere Meinungen vertreten.

Unser Sportverein behält sich vor, Kommentare zu entfernen,

  • die SPAM sind,
  • die andere beleidigen und / oder persönlich angreifen,
  • die geltendes Recht – insbesondere die Rechte Dritter – verletzen,
  • die einen kommerziellen Hintergrund haben,
  • die nicht in deutscher oder englischer Sprache verfasst sind und
  • die irrelevant und irreführend sind.

Unsere Facebook-Seite ist nicht für geschäftliche Beziehungen gedacht. 


Haftungsausschluss
Die Kommentare zu unseren Beiträgen spiegeln allein die Meinung einzelner Leser wider. Eine Haftung für Inhalte der Kommentare oder Schlussfolgerungen, die sich aus den Kommentaren ergeben können, wird ausgeschlossen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt der Kirchheilinger Sportverein e.V. keine Gewähr.

Ältere Nachrichten und Berichte findet Ihr in unserem Archiv
oder auf der Seite der jeweiligen Mannschaft.

Besucher