AKTUELL

Sponsoren

Redaktion Website

Wir begrüßen Sie auf der Seite des Kirchheilinger Sportverein 90 e.V.

EINDRUCKSVOLL ZURÜCKGEMELDET !!

Mit der jungen Mannschaft aus Ammern, immerhin der Tabellendritte, hatten wir am Sonntag, den 25.Oktober 2020 wahrlich keinen leichten Gegner zu Gast. Das Durchschnittsalter dieser Mannschaft liegt mehr als 10 Jahre unter dem unserer Mannschaft. Zum Glück hatte sich unsere Personalsituation etwas entspannt und so machte Trainer Andy Thon vor dem Spiel eine klare Ansage: Heute zählt nur ein Sieg. Die Körpersprache der Mannschaft vermittelte eindeutig, dass sie verstanden hatten.

Nach Anpfiff drückten die jungen Wilden von Ammern unwahrscheinlich auf's Tempo, und man konnte nur hoffen, dass wir in der Anfangsphase nicht gleich in Rückstand geraten würden. Aber nach einer Viertelstunde hatten wir uns auf die Ammerschen eingestellt und waren von da an die spielbestimmende Mannschaft auf dem Platz.

Nach gut 20 Minuten dann die erste echte Torchance: Ein Freistoß von Michael Esser auf Michael Frank, den der Torwart von Ammern noch parieren konnte. Nur fünf Minuten später erzielte Christian Baron das 1:0. Endlich konnte er sich für seine sehr gute Spielweise, die er bereits in den letzten Begegnungen gezeigt hatte, auch mit einen Treffer belohnen.

Zehn Minuten später spielte Robert Müller den Ball sehr gut heraus, passte auf Michael Frank, der setzte sich gegen einen schnellen Verteidiger durch und erzielte das 2:0. Kurz vor der Halbzeit war es dann Florian Baumgarten, dessen Schuss der gegnerische Torwart noch abwehrte, aber nicht festhalten konnte. Und wieder war Christian Baron zur Stelle und erhöhte auf 3:0.

In der zweiten Hälfte leisteten wir uns keinen Leistungseinbruch und verteidigten die Führung über die Spielzeit. Ammern hatte indes während des gesamten Spiels keine zwingende Tormöglichkeit.

Besonders erfreulich war, das Eduard Eusebiu Andrica – oder kurz Sebi – zum ersten Mal seit 4 Jahren wieder mit von der Partie war und eine gute Leistung zeigte.

Jetzt gilt es, diesen Schwung mit in das nächste Auswärtsspiel am kommenden Sonntag nach Herbsleben zu nehmen. Auch die sicher kein leichter Gegner.

UNENTSCHIEDEN GERETTET

Einen spannenden Fußballnachmittag erlebten die Fans unserer 2.Mannschaft am Sonntag, den 25.Oktober 2020 auf dem Sportplatz in Merxleben. Waren wir nach 19.Minuten durch einen Treffer von Hans-Richard Büchner noch in Führung gegangen, sah es nach Wiederanpfiff zu Beginn der 2.Halbzeit ganz anders aus: Die starke Elf des Thamsbrück SV 1922 erzielte drei Tore in Serie und lag mit 3:1 klar vorne.

Bis 10 Minuten vor Schluss sollte sich daran nicht viel ändern. Erst dann gelang Hans-Richard Büchner sein zweites Tor und er verkürzte damit auf 3:2. Das Zittern ging aber weiter. Drei Minuten vor Abpfiff netzte der stets zuverlässige Lucas Tews nochmals für den KSV 90 ein und sicherte der Mannschaft das Unentschieden.

MIT DEM RÜCKEN ZUR WAND

Unserer Trainer ist wirklich nicht zu beneiden. Jede Woche versucht er wenigstens 11 Spieler zusammen zu bekommen, was aber nur durch permanentes hinterhertelefonieren mit der Hälfte der Mannschaft und betteln bei unserer 2.Mannschaft gelingt. Zu den zwei ernsthaft verletzten Spielern Justin Harnisch und Adrian Schiller kommt noch eine ganze Reihe mit diversen Wehwehchen hinzu, für die der alte Spruch von Franz Beckenbauer „Entweder es war gebrochen oder wir haben gespielt“ nicht zählt. Von der Trainingsbeteiligung möchte ich gar nicht erst sprechen: Da stellt sich für mich die Frage, ob viele Verletzungen bei besserer Fitness vielleicht gar nicht erst eingetreten wären. Auch ist es sehr traurig, dass Justin von allen ausgefallenen Spielern der Einzige in Seebach war, der seine Mannschaft wenigstens moralisch unterstützte. Dennoch muss man den elf Spielern und den beiden Auswechslern beim Auswärtsspiel am Sonntag, den 18.10.2020 in Seebach gegen die 2.Mannschaft von Großengottern für ihre couragierte Leistung großen Respekt zollen! 

Ab der 10. Spielminute waren wir – wie so oft – die spielbestimmende Mannschaft, mussten aber bis zur 25.Minute auf die erste Chance warten, als ein Heber von Christian Baron an die Latte ging. Zuvor schon konnte unser Tormann Danilo Münch einen gegnerischen Torschuss stark abwehren. Fünf Minuten vor der Pause verfehlte ein Ball von Michael Esser aus spitzen Winkel knapp das Tor und kurz darauf war es erneut Michael, der den Ball auf Tom Hoffmann passte; doch auch er konnte den Ball nicht im Kasten unterbringen. So ging es torlos in die Halbzeitpause.

Kurz nach Beginn der zweiten Hälfte dann der Schock: Unsere Verteidiger bekamen den Ball nicht unter Kontrolle und Steffen Heuck lenkte den Ball beim Versuch zu klären ins eigene Tor. Zwar hätte Michael Esser kurz darauf ausgleichen können, doch der Torwart parierte den Ball. Unsere Mannschaft zeigte sich von dem Gegentreffer keineswegs beeindruckt. Nur fünf Minuten später verfehlte ein Schuss von Tom das Tor. Doch dann – wie aus dem Nichts – nach einer knappen Stunde das 2:0! 

Das zeigte doch Wirkung und bei uns machten sich langsam Verschleißerscheinungen bemerkbar. In der 77. Minute erzielte Lucas Tews nach einer Vorlage von Michael Esser per Kopf den Anschlusstreffer. Dadurch bekamen wir nochmal Rückenwind und versuchten mit aller Kraft den Ausgleich zu erzwingen. Doch wenn du unten in der Tabelle stehst, fehlt dir das nötige Glück. Trotzdem ein Lob an die Mannschaft: Sie hat stark gekämpft, sich aber leider nicht mit Punkten belohnt. 

Nächste Woche zu Hause gegen Ammern zählt nur ein Sieg! So langsam stehen wir mit dem Rücken zur Wand! Vielleicht hat unser Trainer auch mal mehr Spieler zur Verfügung, zu wünschen wäre es jedenfalls!!

LEIDER WIEDER NICHT GEREICHT!

Nach aktuellem Tabellenstand hätte der Unterschied zwischen unserer Mannschaft und Bad Tennstedt nicht größer sein können: Am 4.Oktober 2020 standen sich der Tabellenletzte und der Tabellenführer auf dem Sportplatz in Kirchheilingen gegenüber. Auf den Spielfeld zeigte sich jedoch, dass wir leistungsmäßig keineswegs so krass von den Tennstedtern entfernt sind.

Von Beginn an waren wir – wie schon so oft in der Vergangenheit – die spielbestimmende Mannschaft. Aber wie schon in den Spielen zuvor gelang es uns nicht, frühzeitig einen Treffer zu erzielen.

Die erste richtig große Chance hatte Christian Baron nach einer halben Stunde, doch sein Schuss ging über das Tor. Kurz darauf war es abermals Christian, der nach einer Ecke von Michael Esser das Tor nur knapp verfehlte.

Dann war es Bad Tennstedt, deren Stürmer allein vor unserem Tor stand und den Ball nicht ins Netz bekam. Kurz darauf hatte wieder Tennstedt eine Möglichkeit, doch unser Tormann Christian Rädler war zur Stelle.

Erst eine Minute vor der Halbzeit rutschte ein sicher geglaubter Ball Christian aus den Händen; Toni Helbing von Bad Tennstedt war zur Stelle und schob den Ball in das Netz. So ging es in die Kabine.

In der zweiten Hälfte hatten die Tennstedter leichte Vorteile und man sah, je länger das Spiel dauerte, dass sie uns konditionell überlegen sind. Nach einer knappen Stunde konnte Steffen Heuck nur durch ein Foul einen guten Angriff des Tennstedter Stürmers Marcel Zitschke vereiteln. In der 60. Minute gab Zitschke dann die Vorlage zum schön herausgespielten 2:0 für Tennstedt. Christian Baron hatte auch im zweiten Durchgang noch eine weitere gute Möglichkeit, ebenso wie der seit langer Zeit wieder mal auf dem Platz stehende Matthias Stöhr. Er verfehlte aus spitzen Winkel das Tor nur knapp. Ein Freistoß von Florian Baumgarten brachte leider keine Ergebnisverbesserung und so standen wir am Ende wieder mit leeren Händen da.

Nächste Woche ist erstmal spielfrei und danach geht es nach Seebach zum Auswärtsspiel gegen die 2.Mannschaft von Großengottern. Bis dahin haben wir zwei Wochen zum trainieren. Um unter anderen die Kondition zu verbessern, erwartet unser Trainer Andy Thon eine lebhaftere Beteiligung aller am Training.

ANPFIFF !!!

Die Saison 2020/21 beginnt am Sonntag, den 6.September 2020 um 14.30 Uhr mit einem Heimspiel gegen Union Mühlhausen II auf dem Sportplatz in Kirchheilingen.

Somit schließen wir nahezu nahtlos an die letztes Saison an, die durch Corona bedingt mit einem Auswärtsspiel gegen die Union in Mühlhausen endete. Aufgrund der abgebrochenen Saison 2019/20 kann Union Mühlhausen, die abgeschlagen mit nur einem Punkt auf dem letzten Platz standen, in der Kreisliga bleiben. Abgestiegen in die Kreisliga ist indes – wohl freiwillig – Fortuna 49 Körner, ein alter Bekannter aus Kreisoberliga-Tagen. Ebenfalls neu in der Kreisliga der Aufsteiger aus der 1.Kreisklasse DJK SG Struth III. 

Alle weiteren Spieltermine findet Ihr auf der Seite von www.fussball.de oder hier:

So, 06.09.20 14.30 Uhr:   KSV 90 : FC Union Mühlhausen II

Sa, 19.09.20 14.30 Uhr:   SV Heyerode : KSV 90 

So, 27.09.20 14.30 Uhr:   SV Fortuna 49 Körner : KSV 90

So, 04.10.20 14.30 Uhr:   KSV 90 : TSV 1861 Bad Tennstedt

So, 18.10.20 14.30 Uhr:   SC 1918 Großengottern II : KSV 90

So, 25.10.20 14.30 Uhr:   KSV 90 : SG Ammern

So, 01.11.20 14.00 Uhr:   FSV 1921 Herbsleben : KSV 90 

So, 08.11.20 14.00 Uhr:   KSV 90 : DJK SG Struth III

So, 14.11.20 14.00 Uhr:   SV Grün-Weiß Schönstedt : KSV 90

So, 29.11.20 13.30 Uhr:   KSV 90 : SV Grün-Weiß Kutzleben

So, 06.12.20 14.00 Uhr:   SV Nägelstedt : KSV 90 

So, 13.12.20 13.30 Uhr:   KSV 90 : FSV 90 Henningsleben

So, 20.12.20 13.30 Uhr:   Bickenriede : KSV 90 

 

Ältere Nachrichten und Berichte findet Ihr in unserem Archiv
oder auf der Seite der jeweiligen Mannschaft.

Besucher