AKTUELL

Sponsoren

Redaktion Website

E-Mail: KSV90@web.de

HERREN 2022/23

PLEITE IN KÖRNER

© FELDHOFF & MARTIN

Einen schönen Sportplatz haben sie in Körner: grüner Rasen, Beach-Volleyball, lauer Sonntagnachmittag, Familien treffen sich, Bratwürste duften. Da möchte die heimische Fußballmannschaft den Gästen auch etwas bieten. Und so stürmen sie heftig los gegen unsere Mannschaft, die am 04.September 2022 gegen den SV Fortuna 49 Körner ihr erstes Auswärtsspiel bestreitet.

 

Doch unsere Verteidigung rund um Sven Wittstock bleibt gelassen und lässt den den Angriff cool ins Leere laufen. Tormann Christian Rädler ist nicht gefordert.

Leider sieht es auf der anderen Seite des Spielfeldes nicht viel besser aus: Lucas Tews, Samin und Sanjin Medar, Tom Heidrich schießen zwar aufs gegnerische Tor, eine wirkliche zwingende Torchance will sich jedoch nicht einstellen. So geht es torlos in die Pause.

 

Im zweiten Durchgang kommt es ganz anders: Schon zwei Minuten nach Wiederanpfiff kann Körner den Führungstreffer erzielen. In der 77.Minute rappelt es erneut in der Kiste von Christian Rädler. Damit ist der Endstand von 2:0 für Körner besiegelt. Einen schönen Sportplatz haben sie Körner, leider nicht für uns.

EIN STARKER SAISONAUFTAKT

Vor dem ersten Saisonspiel, am Sonntag den 29.August 2022, in Kirchheilingen wurden mit Michael Frank, Andy Thon und Steffen Heuck drei Spieler aus der ersten Mannschaft verabschiedet, die über viele Jahre zu den absoluten Leistungsträger der Mannschaft gehörten und auch in der Kreisliga zu den Besten. In ihren Abschiedsspiel wollten Michael Frank und Steffen Heuck eigentlich nur eine Halbzeit spielen, doch es wurde das ganze Spiel und das war auch gut so.

Die junge Truppe aus Herbsleben zeigte sich kämpferisch und von der ersten Spielminute an war es eine Partie auf Augenhöhe. Unseren ersten Torschuss von Lukas Tews in der 25. Minute konnte der Herbsleber Keeper halten und auch den Gegenzug von Herbsleben parierte Christian Rädler. In der 33.Minute prallte ein Freistoß von Lukas aus 25 Metern an der Herbsleber Mauer ab, doch Michael Frank ließ sich nicht lange bitten und versenkte den Ball im Kasten. Nur eine Minute später ging ein Herbsleber Torschuss knapp über unser Gehäuse.

Nach fünf Minuten in der zweiten Hälfte war es wieder Lukas, der mit seinen Kopfball für Torgefahr sorgte, doch der Herbsleber Torwart war auf der Hut. Nach einer knappen Stunde musste Christian Baron mit einer Knöchelverletzung vom Platz, für ihn kam Oliver Kaufmann. Christian wurde nach dem Spiel von einem Rettungswagen in das Krankenhaus gefahren.

In der 60.Minute rutschte Sanjin Medar knapp an der Vorlage von Philipp Grimm vorbei. Kurz darauf wechselten die Brüder und für Sanjin kam Samin. In der 65.Minute bewahrte uns Ratze abermals mit einer Glanztat vor dem Ausgleich und im Gegenzug hätte Florian Baumgarten aus drei Metern Entfernung, nach einer Vorlage von Samin, alles klar machen können, doch sein Schuss verfehlte das Tor knapp.

Wir retteten das 1:0 über die Zeit, nicht zuletzt durch eine sehr gute Abwehrleistung, an der Steffen Heuck große Anteile hatte. Am Ende war es ein gerechter und nicht unverdienter Sieg in einem Spiel, in denen sich auch die zahlreichen Zuschauer von der Klasse unserer beiden „Aussteiger“ Mitsche und Steffen überzeugen konnten. Eigentlich schade, aber ganz hängen sie ja ihre Schuhe nicht an den Nagel: Sie werden uns sicher auch im Trikot der alten Herren viel Freude bereiten und, wer weiß, vielleicht läuft ja der eine oder andere nochmal in der Liga mit auf den Platz.

Wäre schön, wenn wir den Schwung aus der Partie mit in das Auswärtsspiel am kommenden Wochenende nach Körner nehmen könnten. Christian Baron wünschen wir gute Besserung, er hat bis zu seiner Verletzung ein überragend gutes Spiel gemacht. Leider ist sein Sprunggelenk gebrochen und so wird er eine ganze Weile ausfallen.

 

Statt Bilder vom Spiel zeigen wir diesmal eine Reihe von Bildern aus den letzten Jahren, auf denen Michael Frank, Andy Thon und Steffen Heuck in Aktion zu sehen sind.

ALLES NEU, ALLES ANDERS

Mit der neuen Fußballsaison 2022/23 wird alles anders. Fangen wir mit der eigenen Mannschaft an. Drei altgediente Mitstreiter werden das Team der 1.Mannschaft verlassen: Trainer und Stürmer Andy Thon, unser Dirigent im Mittelfeld Michael Frank und Abwehr-Chef Steffen Heuck. Als Betreuer und Trainer des Nachwuchses aber bleiben sie dem Verein weiterhin treu und natürlich werden sie auch in der Altherrenriege aktiv sein.

 

Ihr Abtritt wird für die aktive Fußballmannschaften nicht einfach zu verkraften sein. 1. und 2. Mannschaft werden zukünftig – nächste wichtige Änderung – zusammen als ein Team in der Kreisliga um Punkte kämpfen.

 

Auch in der Kreisliga gibt es große Neuerungen. Statt bislang 14 Mannschaften sind in unserer Staffel 3 nur noch neun Mannschaften vertreten: SV 90 Altengottern, SpG Marolterode, 1918 Großengottern II, 1921 Herbsleben, KSV 90, Fortuna 49 Körner, Union Mühlhausen II, SV Nägelstedt, Thamsbrücker SV. Dazu die Mitteilung des Spielausschusses vom KFA:

 

Aufgrund der stark rückläufigen Mannschaftsmeldungen (- 15 Teams) und der zu erwartenden weiter steigenden Kosten für Sprit und Energie wurden drei relativ regionale Kreisligen gebildet. Da insbesondere die Mannschaftsmeldungen in der 1. Kreisklasse merklich abnahmen, musste die 2. Kreisklasse aufgelöst werden. …
Nach Abschluss der Doppelrunde wird ein Kreisliga-Meister ausgespielt, den die drei Staffelsieger im Rahmen einer einfachen Play-Off-Runde ermitteln. Die drei Schlusslichter ermitteln bei Bedarf in einer Play-Down-Runde mögliche Absteiger.

 

Für den KSV 90 bedeutet dies, nur zwei Heimspiele in der Vor- und Rückrunde werden in Kirchheilingen ausgetragen. Die jeweils andern beiden Heimspiel werden in Merxleben stattfinden. Das erste Spiel der neuen Saison am 28.August 2022 wird die Begegnung gegenFSV 1921 Herbsleben auf dem Sportplatz Kirchheilingen sein. Dann wird Vereinspräsident Hagen Gräfe im Namen aller Mitglieder Andy, Steffen und Mitsch ehrenvoll verabschieden.

DAS WAR'S MIT DEM POKAL …

Am Sonntag, den 21.August 2022 sollte es endlich wieder los gehen: Mit der SG Horsmar wartete ein ernstzunehmender Gegner in der ersten Runde des Kreispokals auf uns. Nach fünf Vorbereitungsspielen – mit nur einem Unentschieden als bestes Ergebnis – eine erste Standortbestimmung für die neu zusammengeführten Mannschaften der SG Kirchheilingen Merxleben, die in der letzten Saison noch getrennt aufgelaufen waren.

 

Die größte Sorge von Spielern beider Mannschaften, dass durch den Zusammenschluss und den daraus entstehenden großen Spielerkader einige Spieler nicht mal als Auswechselspieler zum Einsatz kommen würden, bewahrheitete sich bislang nicht. Beim Pokalspiel am Sonntag in Horsmar saß mit Jan Rohde nur ein Auswechsler auf der Bank. Das bei einem Kader von 28 Spielern auf dem Papier. Da stellt man sich schon die eine oder andere Frage………………….!

 

So kam es, wie es kommen musste: Nach 5 Minuten lagen wir schon 2:0 zurück, Jan Rohde kam nach 10 Minuten für Hans Richard Büchner zum Einsatz und am Ende stand dann eine 1:6-Niederlage, bei der Christian Baron den Ehrentreffer erzielte.

 

Am kommenden Wochenende starten wir in die neue Saison 2022/23 mit einem Heimspiel in Kirchheiligen gegen die Mannschaft aus Herbsleben. Die Herbsleber haben es im Pokal besser gemacht und die 2.Mannschaft von Union Mühlhausen mit 4:1 bezwungen. Trotzdem ein Gegner, der uns in der Vergangenheit immer gelegen hat, und man muss schon weit zurückblicken, um eine Niederlage zu finden. Das soll auch so bleiben! Damit das funktioniert, müssen wir allerdings eine konkurrenzfähige Mannschaft inklusive Ersatzbank auf den Platz zu bringen.

 

Aktuell befinden sich in unserer Staffel neun Mannschaften, was bedeutet, dass es insgesamt 16 Spiele geben wird. Eine überschaubare Anzahl und der Pokal hat sich ja schon erledigt. Sicher wird der eine oder andere Spieler urlaubs- oder krankheitsbedingt mal ausfallen, aber ansonsten muss unser Ziel sein, zum Saisonende mit ganz vorne zustehen. Das gelingt uns aber nur, wenn auch wirklich alle mitziehen.

 

Beim Spiel am kommenden Sonntag in Kirchheilingen werden wir auch unsere Spieler Andy Thon, Michael Frank und Steffen Heuck verabschieden. Ich hoffe, dass sie auch noch ein paar Spielminuten bekommen werden. Alle drei waren die ganzen Jahre über absolute Leistungsträger der Mannschaft und Vorbilder in jeder Hinsicht für alle jungen Spieler. Obwohl sie mittlerweile alle um die 40 sind, zählten sie in der Kreisliga bis zuletzt zu den besten Spielern der Liga. Für sie galt der alte Spruch von Franz Beckenbauer „Entweder es war gebrochen oder wir haben gespielt“. So haben sie auch ihre privaten Befindlichkeiten hinten angestellt und sind zum Spiel gekommen. Ich bin froh, dass wir alle drei nicht nur in ihrer Funktion als Trainer sehen werden, auch in der neu formierten „Alten Herren“-Mannschaft werden sie uns sicher noch viel Freude bereiten.

ERSTES TESTSPIEL

Am Sonntag, den 7.August 2022 absolvierte die Herrenmannschaft des KSV 90 ein erstes Testspiel. Zu Gast auf den Sportplatz in Merxleben war Lok Gotha, eine Mannschaft, die ebenso wie wir in der Kreisliga spielt. Ein interessanter Sparringspartner also.

 

Die legten dann gleich auch gut los und kamen mit Treffern in der 14. und 18.Minute rasch zu eine soliden Führung. Allerdings konterten in den nächsten Minuten Alexander Wöhnl und der frisch eingewechselte Sanjin Medar erfolgreich und stellten den Gleichstand wieder her. Ein spannende und abwechslungsreiche erste Halbzeit.

 

Im zweiten Durchgang zeigten uns die Gäste, dass wir als Team noch besser zusammen wachsen müssen. Mit zwei weiteren Toren besiegelten sie unsere 2:4-Niederlage.

 

In zwei Wochen, am 21.August 2022 treten wir auswärts beim Horsmarer SV im Pokal an. Dann geht es nicht mehr ums Ausprobieren, dann heißt es: Alles oder Nichts.