Aktuelles

Ende der Sommerpause

 

Kurszeiten September

Di, 18.30Uhr Zumba Toning

Mi, 17.30Uhr Zumba

Fr. 17.30Uhr Ganzkörpertraining

 

Sponsoren

Redaktion Website

Wir begrüßen Sie auf der Seite des Kirchheilinger Sportverein 90 e.V.

NUR SEKUNDEN FEHLTEN ZUM ERSTEN DREIER

Was für ein Potential in unserer Mannschaft steckt konnte, man beim Heimspiel am Sonntag, den 25.September 2016 gegen den Spitzenreiter VFL Hüpstedt sehen. Die Hüpstedter hatten alle fünf Punktspiele in der laufenden Saison gewonnen, während wir bislang nur zwei magere Pünktchen auf der Habenseite verbuchen konnten. Zudem mussten wir auf fünf Stammspieler verzichten.

Also alles in allem keine guten Voraussetzungen, um etwas Zählbares aus der Partie mitzunehmen. Daher wären wir im Vorfeld mit einer Punkteteilung sicher zufrieden gewesen. Wenn man aber bis in die Nachspielzeit mit 1:0 vorne liegt, fühlt sich ein Unentschieden wie eine Niederlage an – zumindest unmittelbar nach dem Spiel.

Unsere Mannschaft zeigte von Anfang an, dass sie keinen Respekt vor dem Tabellenführer hat, und die Partie verlief von der ersten bis zur letzten Minute auf hohem Niveau. Das 1:0 war eine Kombination wie aus dem Lehrbuch: Tobias Büchner schnappte sich den Ball am eigenen 16er und spielte ihn dann in der Mitte der gegnerischen Hälfte quer auf Michael Frank, der ihn für den Torwart unhaltbar verwandelte. Jetzt legte Hüpstedt einen Zahn zu und man merkte, dass sie nicht mit einen Rückstand in die Pause gehen wollten.

In der zweiten Hälfte waren wir es, die nachlegten, und wir erarbeiteten uns auch Möglichkeiten, beispielsweise als Benny Röths Kopfball nur knapp das Tor verpasste. Auch wurde uns nach einen Foul an Tobias Büchner ein Elfmeter verwehrt. Andererseits war das Glück auf unserer Seite bei einem Lattentreffer, den der bis dahin überragende Danilo Münch sicher nicht hätte halten können.

Auch Tobias Büchner zeigte wieder einmal seine ganze Klasse: Fast alle Standards der Hüpstedter wehrte er mit dem Kopf ab und war auch beim Aufbau der Angriffe beteiligt. Er ist das, was er immer war, eine echte Stütze der Mannschaft.

Als die Schiedsrichterin dann in der 90. Spielminute anzeigte, dass noch 3 Minuten nachgespielt werden, war der Sieg greifbar nah für uns. Doch leider gab es bei den letzten Angriffen der Hüpstedter Abstimmungsprobleme in unserer Abwehr, wodurch die Gäste doch noch den Ausgleich erzielten.

Schade für uns! Aber auch: Kopf hoch! Auf so eine Klasseleistung kann man aufbauen, und ich bin sicher, dass wir die nächsten zwei Spiele, einmal das Pokalspiel am 3.Oktober in Nägelstedt und dann das Heimspiel gegen Brehme gewinnen werden.

KLEINE VORSCHAU AUF DIE HERBSTFERIEN

Bald ist es ist so weit: FERIEN!
 Damit es nicht langweilig wird und ihr jede Menge Fussball spielen könnt, laden wir Euch zu unseren Fußballferien ein. Jeder ist herzlich willkommen.

Eine Woche lang könnt ihr leben wie die Schüler im wolvpack-Leistungszentrum mit professionellem Training, Übernachten im Sportinternat und jeder Menge Spaß beim Go-Kart, Mini-WM oder beim Schwimmen!!!

Rasch anmelden unter: www.JFL-schlotheim.de

oder anrufen: 
036021/85959 
oder 0160/2829906

SG SCHLOTHEIM SCHALTET SÜDEICHSFELD AUS

Die Überschrift in der Thüringer Allgemeinen triff es total. Es war ein geniales Spiel dieses Pokalspiel unserer D-Junioren gegen Südeichsfeld. Die Hälfte der ersten Halbzeit musste unsere Bande in Unterzahl spielen, weil unser Kapitän dreimal böse gefoult wurde und vom Platz humpeln musste. Aber nach erfolgreicher Behandlung und der Halbzeitpause war er nicht zu bremsen, wieder in das Spiel einzusteigen. Es war eine echt starke Teamleistung, mit der unsere D-Junioren sich die nächste Runde im Thüringen-Pokal sicherten. Die Südeichsfelder schafften es nur selten vor das Schlotheimer Tor, umso öfter versammelten sich die Schlotheimer vorm Südeichsfelder Tor. Nach einigen erfolglosen Torschussversuchen konnte Willi dann endlich in der 52. Minute und in der 65. Minute die ersehnten Treffer erzielen. Und wie steht es in der Thüringer Allgemeinen: Schlotheim schalten Südeichsfeld aus…yeah!

Um den Zeitungsausschnitt zu lesen, bitte drauf klicken.

Auch eine Woche zuvor, im Punktspiel gegen den Tabellenführer Wacker Nordhausen und einem unglaublichen 2:2 war das Team um Trainer M.Schwanetal nicht zu bremsen. Sehr zur Überraschung der Nordhäuser.

Obwohl Nordhausen 2:0 in Führung lag, kamen unsere D-Junioren tatsächlich noch zurück und sicherten sich durch einen Freistoß, in Höhe der Mittellinie ausgeführt von unserem Torwart Jan-Luca, in der letzten Spielminute den Punkt. Eigentlich fühlte es sich wie ein unglaublicher Sieg an. Wer hätte es gedacht, gegen den Tabellenführer Wacker Nordhausen einen Punkt einzufahren. Das war wirklich eine starke Leistung Jungs! Da könnt ihr total stolz auf euch sein. So macht Fußball Spass. Spannung bis zur letzten Minute.

ABSCHLUSSWOCHENENDE DER D-JUGEND

Zum Abschlusss der Fußballsaison 2015/2016 verbrachten unsere D-Junioren mit ihren Familien und Trainer Max Schwanethal ein tolles Wochenende im Ferienpark Feuerkuppe Straußberg. Bereits eine Minute nach der Anreise rollte der Ball und blieb bis zum nächsten Tag keine Minute liegen. Ob an Land oder im Wasser, der Ball war allgegenwärtig.

Durch die tolle Lage unserer Bungalows direkt am Bolzplatz gab es immer nur kurze Trink- oder Essenspausen – und weiter ging es. Die Papas rechneten sich für das am Abend geplante Flutlichtduell schon große Chancen aus, denn irgendwann musste ja der Akku der Jungs mal alle sein. Es blieb allerdings bei der puren Hoffnung, denn am Abend beim Flutlichtspiel Papas gegen Kinder gab die wilde Bande noch einmal Vollgas. Die Papas konnten am Ende nur mit einer List ein Unentschieden erreichen ..... höchst umstritten!

Alles in allem hatten wir eine wirklich tolle, lustige Zeit, die noch lange in Erinnerung bleiben wird. In der aktuellen Saison trennen sich die Fußballwege der Jungs, denn einige wechseln altersgemäß in die C-Jugend. Auf geht´s in die neue Saison!

EINEN PUNKT HÄTTEN WIR VERDIENT

Von Anfang an stand das Spiel gegen den 1.SC 1911 Heiligenstadt II am Sonntag, den 18.September 2016 unter keinen guten Vorzeichen, plagten uns doch immer noch die verletzungsbedingten Personalsorgen. Wiedereinmal mussten wir auf Adrian Schiller, Florian Baumgarten, Tobias Büchner, Florian Ölke, Johannes Zacher, Danilo Münch und Josef Jung verzichten.

Dass dennoch immer etwas möglich ist, haben wir vor zwei Wochen beim 0:0 in Großengottern gezeigt. So starteten wir hoffnungsvoll und bereits in der 6. Spielminute wurde Andy Thon im gegnerischen Strafraum zu Fall gebracht. Den daraus resultierenden Elfmeter verwandelte Sebastian Schmidt souverän.

Davon ließ sich Heiligenstadt allerdings nicht beeindrucken und nur eine Minute sah unsere Mannschaft dabei zu, wie der gegnerische Stürmer auf unser Tor zulief und den Ausgleich erzielte. Von da an war Heiligenstadt die spielbestimmende Mannschaft und erzielte zu diesen Zeitpunkt absolut verdient das 2:1 in der 13. Minute .

Jetzt sah alles nach einer ganz klaren Angelegenheit zu Gunsten der Heiligenstädter aus, doch Andy Thon erzielte in der 17. Minute nach einer Vorlage von Michael Frank den Ausgleich. Die Gastgeber waren zwar immer noch spielbestimmend, aber es ergaben sich doch einige Tormöglichkeiten für uns. Die Heiligenstädter Abwehr hatte ihre Mühe, unsere zwei schnellen Stürmer, Andy und Sebastian, im Zaum zu halten. In der 42. Minute musste Sven Wietstock verletzungsbedingt vom Platz, für ihn kam Christian Baron.

Die zweite Hälfte dominierten wir klar das Geschehen und erarbeiteten uns zahlreiche Torchancen: Sebastian Schmidt stürmte mit Christian Baron auf das Tor zu, doch leider..., eine Viertelstunde vor Schluss wurde Sebastian Schmidt im Strafraum vom Torwart von den Beinen geholt, aber es wurde kein Elfmeter gegeben und immer so weiter. Dass die Heiligenstädter ihre Chancen konsequenter nutzten, zeigte sich in der 83. Minute beim 2:3, aber wir steckten zu keinen Zeitpunkt auf. Es war der bis zu diesem Zeitpunkt eher unauffällige Martin Zier, der nach einer Ecke von Andy Thon aus dem Getümmel heraus das 3:3 erzielte. Das müsste es eigentlich gewesen sein, aber nein, Christian Baron verlor am gegnerischen Strafraum den Ball und dann ging alles ganz schnell, ein langer Ball auf den freistehenden Stürmer von Heiligenstadt, der ohne jede Bedrängnis per Kopf in der 90. Minute den 3:4 Endstand besorgte. Vielleicht dachten wir, das 3:3 wäre abgehakt und in der Tasche.

Maximilian Gottschalk brachte in seinem ersten kompletten Spiel im Tor eine gute Leistung und ich bin sicher, dass er sich noch zu einer wichtigen Stütze der Mannschaft entwickeln wird.

Wieder einmal stehen wir am Ende mit leeren Händen da. Da bleibt nur zu hoffen, dass sich unsere Personalsituation entspannt und wir am kommenden Wochenende gegen den Tabellenführer aus Hüpstedt ein Zeichen setzen können. Kopf hoch Jungs, die drei Punkte bleiben in Kirchheilingen!!!!

NACHSPIEL

Wegen technischer Probleme konnten wir in der letzten Woche keine Bilder der D-Junioren zeigen. Dies holen wir jetzt nach und stellen die Fotos zu dem jeweiligen Bericht weiter unten.

Ganz unter den Tisch gefallen ist das dritte 3. Punktspiel unseren C-Junioren in der Verbandsliga. In einer klasse Partie gegen Union Mühlhausen konnten wir drei sichere Punkte einfahren. Joonwoo erzielte zwei Tore und Marius P. erhöhte gegen Ende der Partie auf 0:3. Eine tolle Teamleistung um Trainer B.Gassmann. Mit dabei waren: Tim, Lennart, Julius, Dominick, Fabrice, Marius S., Joonwoo, Sebi, Noel, Minkyu, Marius P., Dustin, Luca, Joshua, Tristan. Hier die Bilder vom Spiel unserer C-Junioren gegen Union Mühlhausen.

DAS WOLFSRUDEL

Am Mittwoch, dem 31.08.2016 absolvierte unsere D-Jugend ein
Freundschaftsspiel gegen die C-Jugendmannschaft aus Ebeleben. Obwohl
unsere Bande bis zu 4 Jahre jünger war als der Gegner, dominierten
wir von Anfang an das Spiel. Am Ende stand es 2:1 für unsere Jungs,
das Ergebnis hätte sogar viel höher ausfallen müssen. Der Ball
wollte einfach nicht über die Torlinie, es war wieder alles dabei:
Latte, Pfosten, aus der Ecke gesprungen... Am Ende aber ein Sieg, das
brachte strahlende Gesichter. 
...am Samstag, den 03.09.2016 ging es für unsere D-Junioren nach Geisa. 
Voll motiviert startete unsere Bande in das Spiel. Das zeigte sich von
Beginn an: richtig gute Aktionen am Ball, Zuspiele, die ankamen, um
jeden Ball wurde gekämpft. Was mal wieder nicht klappen wollte …
der Ball rollte einfach nicht ins Netz. Grrr ... gefühlte 1000 gute
Chancen bereits in den ersten 10 Minuten, doch leider ohne den
ersehnten Erfolg. Jan-Luca musste nach 10 Spielminuten
verletzungsbedingt ausgewechselt werden, im Gegenzug nutzen die
Geisaer ihre Chance, als unsere Jungs sich noch sortierten, und
verwandelten zum 1:0. Das aber spornte an, das wollten sich unsere
D-Junioren so nicht gefallen lassen. Kurze Zeit später konnte Willi
zum 1:1 ausgleichen … yeah. So ging es in die Halbzeitpause. Auch
in der 2.Halbzeit gestaltete sich das Spiel recht einseitig. Geisa
schaffte es kaum durch unsere Abwehr, unser "Rudel" war
richtig konzentriert und kämpferisch bei der Sache. Alle waren sich
einig, die 3 Punkte sollen heute auf unser Konto gehen. Und dann kurz
vor Schluss, nach einem Pass von Max auf Willi, Willi auf das Tor und
da war er drin....Wolfpack..ahu!! Es spielten: Milan, Jan Luca,
Julian, Florian, Finn, Jannik, Elias, Willi, Max, Jan. Mit 3 Punkten
im Gepäck machten wir uns nach dem Abpfiff auf den Rückweg. 
Ein großes Dankeschön an die Geisaer Eltern, die uns mit einem
Mittagessen verwöhnten. Am nächsten Wochenende spielt unser "Rudel"
in Schlotheim gegen Wacker Nordhausen, Anstoß 11.09.16, 10.30 Uhr 

PUNKT EINS

Unser zweites Auswärtsspiel am 28.August 2016 gegen SG SC 1918 Großengottern haben wir trotz sechs verletzter Spieler mit 0:0 unentschieden bestritten. Michael Frank und Florian Baumgarten laborieren an einer Knöchelprellung und Adrian Schiller, Florian Oelke, Johannes Zacher und Philip Meinberg-Linz sind am Knie verletzt.

Aufgrund dessen wussten wir schon vorher, wie schwer es werden würde, etwas Zählbares mit nach Hause zu nehmen. An diesem Tag stand daher oberste Disziplin zur Taktik auf unserer Agenda. Diese Aufgabe haben wir über die gesamten 90 Minuten sehr gut umgesetzt, was uns letztlich einen verdienten Punkt gebracht hat.

Das Spiel der 2.Mannschaft der SG Kirchheilingen/Merxleben endete mit der ersten Niederlage in dieser Runde. Gegen die Zweite des VfL Hüpstedt war mehr als ein 1:4 nicht drin. Den Führungstreffer konnte Lucas Tews bereits in der 3.Minute erzielen. Es sollte der Ehrentreffer bleiben.

VIELE TORE, KEINE PUNKTE

DIE ZWEITE AUF PLATZ EINS

Auch beim Spiel der 2.Mannschaft der SG Kirchheilingen/Merxleben fielen reihenweise die Tore. Hier allerdings auf der richtigen Seite. Mit ihrem 6:0-Sieg bei der SG SC 1918 Großengottern III, ebenfalls am Sonntag, den 21.08.2016 marschierten die Jungs unangefochten auf Platz 1 in der 2.Kreisklasse. Die Tore schossen Christopher Tews in der 1.Halbzeit, in der 2.Halbzeit waren Danny Steinmetz (60.Minute), Kilian Gerstel (70.Minute), Robert Trautmann (84.Minute) und zweimal Oliver Voigt (75.+88.Minute) erfolgreich.

NEUE SAISON, NEUE REGELN, NEUER KADER

Unsere D-Junioren reisten am 21.August 2016 zu ihrem ersten Punktspiel der Saison 2016/2017 nach Bad Salzungen. Voll motiviert starteten unsere Jungs zum ersten Mal auf einem verkleinerten Großfeld, mit Abseitsregeln und mit einem neuen Kader. Trotz dieser Neuerungen machten sie ihre Sache von Anfang an gut, kämpften, holten sich die Bälle und schafften es sogar durch einen Treffer von Willi in Führung zu gehen...Yeah! Aber so schnell gab Bad Salzungen nicht auf. Mit einem 1:1 ging man in die Halbzeitpause. In der 2. Halbzeit ging es munter weiter. Bad Salzungen konnte zwar auf 2:1 erhöhen, doch unsere Jungs jubelten, als Willi zum 2:2 ausglich.
Doch ab da war der Wurm drin. Das 3:2 "kullerte" mit viel Pech unserem Torwart Milan durch die Hände, kurz darauf beim 4:2 wurde unser Torwart Milan umgelaufen und hatte keine Chance an den Ball zu kommen. Da hingen die Köpfe. Am Ende stand es sogar 5:2 gegen uns. Dennoch war es ein Spiel auf Augenhöhe und kein Untergang. Aber es gibt noch reichlich "Arbeit", wir stehen ja erst am Anfang der Saison. Für das erste Spiel der Saison, war es gar nicht so schlecht, was unsere Bande gezeigt hat. Daumen hoch!
Auch Daumen hoch für die leckere Verpflegung während und nach dem Spiel durch die Eltern der Gastgebermannschaft. Sie haben uns die lange Anreise versüßt :) und zum Mittagessen mit Bratwurst und Kartoffelsalat das Sonntagsmenü abgerundet...
Gespielt haben: Milan, Finn, Willi, Max, Florian, Julian, Elias, Yannik,

Jan-Luca; Trainer M.Schwanethal

 

Unsere C-Junioren spielten auf heimischen Rasen ihr erstes Punktspiel gegen Spitzenreiter FSV Wacker Nordhausen. Die Partie endete 2:4.

ENDLICH SIND DIE FERIEN VORBEI …

… und nun rollte wieder der Ball. Nach einem klasse Trainingslager in Österreich im Salzburger Land , organisiert durch das JFL Schlotheim, absolvierten unsere C-Junioren schon gestern, am 14.August 2016 ihr erstes Spiel. Durch einen 1:0-Sieg auf heimischen Rasen gegen Union Mühlhausen geht es für unsere C-Junioren in die nächste Runde des Thüringenpokals.

ERSTES SPIEL GEGEN AMMERN

Unser erstes Spiel in der neuen Saison haben wir am Sonntag, den 14.August 2016 gegen Ammern mit 7:0 verloren. Da liegt die Vermutung nahe, dass wir keine Chance gehabt hätten. Tatsächlich aber dominierten wir über 80 Minuten das Spiel und sind letztlich an uns selbst gescheitert.
Die Aufgabe für die 1.Mannschaft lag an diesem Tag darin, unser Spiel dem Gegner aufzudrücken und uns nicht von den äußeren Bedingungen ablenken zu lassen. Bis zu unserem „regulären Tor“ – welches nicht gewertet wurde – haben wir das auch sehr gut umgesetzt. Zu diesem Zeitpunkt hätten wir nach Chancenlage 2:0 führen müssen. Durch das nicht gewertete Tor wichen wir aber im weiteren Spielerverlauf von unserer Linie ab und gerieten durch unnötige Fehler in Rückstand. Wir müssen weiter an unseren Vorgaben arbeiten!

Bedingt durch unsere schmale Kadersituation, sind wir auf jeden Spieler angewiesen und müssen deshalb von Woche zu Woche denken. Nun bleibt abzuwarten, was heute (Montag, den 15.08.2016) für eine Diagnose beim Kapitän Adrian Schiller, der beim Auftaktspiel verletzt wurde, gestellt wird. Es wäre eine immense Schwächung, wenn er länger ausfiele.

Auf jeden Fall müssen wir weiter hart trainieren, um uns als Team vorwärts zu entwickeln.

 

Besser lief es bei der 2.Mannschaft, die am gleichen Tag ihr Heimspiel in Merxleben gegen Bad Tennstedt II mit 1:0 gewann. Torschütze war Danny Steinmetz in der 63.Minute.

SAISONSTART

Am 14.August beginnt für die Fußballamateure die neue Saison. Die 1.Mannschaft unserer Spielgemeinschaft Kirchheilingen/Merxleben trifft in der Kreisoberliga auf eine Reihe neuer Teams, aber auch auf viele alte Bekannte. Los geht es am Sonntag gegen Ammern.

Unsere 2.Mannschaft tritt in der 2.Kreisklasse gegen sieben Konkurrenten an. Hier die Termine für dieses Jahr:

 

1.Mannschaft SG Kirchheilingen/Merxleben

So 14.08. 14.30 SG Ammern : KSV 90
So 21.08. 14.30 KSV 90 : DJK SG Struth
So 28.08. 15.00 SG SC 1918 Großengottern : KSV 90
So 11.09. 14.30 KSV 90 : SG SV Fortuna 49 Körnern II
So 18.09. 14.30 1.SC 1911 Heiligenstadt II : KSV 90
So 25.09. 14.30 KSV 90 : VfL Hüpstedt
Sa 08.10. 15.00 KSV 90 : SV Blau-Weiß Brehme
Sa 22.10. 15.00 SV 90 Altengottern : KSV 90
Sa 29.10. 15.00 SG BSV BW 22 Lengenfeld : KSV 90
Sa 15.11. 14.00 KSV 90 : SV 1875 Einheit Kirchworbis
Sa 12.11. 14.00 SV 1921 Diedorf : KSV 90
Sa 19.11. 14.00 KSV 90 : SG DJK Arenshausen
Sa 04.12. 13.30 KSV 90 : SG Ammern (Rückrunde)

 

2. Mannschaft SG Kirchheilingen/Merxleben
So 14.08. 15.00 KSV 90 II : TSV 1861 Bad Tennstedt II
So 21.08. 13.00 SG SC 1918 Großengottern III : KSV 90 II
So 28.08. 15.00 KSV 90 II : VfL Hüpstedt II
So 11.09. 15.00 SV Blau-Weiß 90 Großmehlra : KSV 90 II
So 18.09. 15.00 KSV 90 II : SG 1994 Ufhoven II
So 02.10. 14.30 SG SV Nägelstedt II : KSV 90 II
So 09.10  15.00 KSV 90 II : SV Gelb-Schwarz Grabe

 

Ältere Nachrichten und Berichte findet Ihr in unserem Archiv
oder auf der Seite der jeweiligen Mannschaft.

Besucher