Aktuelles

KURSZEITEN Juni:

 

Di.  18.30Uhr Zumba Toning

Mi. 17.30Uhr Zumba

Fr. 17.30Uhr  Ganzkörpertraining

 

Info

Fr. 3.06.2016 kein Ganzkörpertraining

 

Sponsoren

Redaktion Website

Wir begrüßen Sie auf der Seite des Kirchheilinger Sportverein 90 e.V.

GEHT DOCH !

Das der KSV 90 guten Fußball spielen kann, hat er gestern, am 29.Mai 2016, gegen SV Blau-Weiß Brehme eindrucksvoll bewiesen. Die Brehmer konnten nur in den ersten 20 Minuten gegen unsere Mannschaft mithalten, danach waren wir spielbestimmend.

Es dauerte aber bis zur 38. Spielminute, als Florian Baumgarten aus einem Gewusel im Brehmer Strafraum heraus das 1:0 erzielte. Er war es auch, der gleich zu Beginn der 2.Halbzeit nach einer wunderschönen Vorlage von Benjamin Röth das 2:0 nachlegte.

Ab diesen Zeitpunkt war die Moral der Brehmer endgültig gebrochen; wir legten noch einen Zacken zu, denn wir merkten, dass heute vor heimischen Publikum noch mehr gehen würde. In der 53. Minute gab Andy Thon durch seine Ecke die Vorlage für Sebastian Schmidt, der per Kopfball das 3:0 machte. 

Dann war es Martin Zier, der kurz nach seiner Einwechslung das 4:0 schoss und somit im zweiten Heimspiel in Folge traf. Michael Frank verfehlte nur knapp das Tor per Kopf, nach einer von Oliver Schulze hervorragend herausgespielten Vorlage. In der 83. Minute fasste sich Josef Jung ein Herz und erzielte nach einem Sturmlauf durch die gegnerische Verteidigung den 5:0 Endstand. Auch Johannes Zacher erarbeitete sich noch eine gute Tormöglichkeit. So hätten sich die Brehmer auch nicht beschweren können, wenn es am Ende 8:0 gestanden hätte.

 

Mit so einer geschlossenen Mannschaftsleistung können wir in den letzten beiden Punktspielen, nächste Woche in Lengefeld und am letzten Spieltag gegen den neuen Meister der Staffel aus Wüstheuterode, noch Punkte holen.

 

Unsere 2.Mannschaft kam leider zu Hause gegen Ufhoven mit 0:3 unter die Räder und befindet sich nun im Mittelmaß der 2. Kreisklasse.

NICHT WIEDERZUERKENNEN

Das Spiel am Freitag, den 27.Mai 2016 gegen Empor Erfurt war eins unserer besten in dieser Saison. Unsere C-Junioren waren im Vergleich zu letzter Woche nicht wiederzuerkennen. Joonwoo, als bester Spieler auf den Platz, organisierte seine Abwehr gut und erzielte zudem zwei Tore. Aber man sollte vor allem die sehr gute Mannschaftsleistung hervorheben. Tim musste im Tor nur zweimal sein Können unter Beweis stellen (Stammtorwart Leon fällt den Rest der Saison verletzt aus).

In der 1.Hälfte hatten wir Glück bei zwei Aluminiumtreffer von Empor, die Erfurter spielten keineswegs chancenlos. Auch Jiwoo köpfte in der 1.Halbzeit zuerst nur an die Latte. Aber durch einen Kopfballtreffer von Joonwoo gingen wir mit 1:0 in die Kabine. Nach der Pause erhöhte Joonwoo auf 2:0. Danach ließen wir noch einige Chancen liegen, bis Marko mit den 3:0 den Erfolg besiegelte. Es war ein verdienter Sieg!

STARK SCHWANKEND

Die Leistungen unserer C-Junioren-Mannschaft sind in dieser Saison stark schwankend. Am Sonntag, den 22.Mai 2016 gegen JFV Süd Eichsfeld war es wieder einmal ein lebloser Auftritt und in dieser Höhe auch eine verdiente Niederlage. Während des ganzen Spiels bekamen Eichsfelds Yun nicht unter Kontrolle, er wirbelte unsere Abwehr völlig durcheinander. Unsereseits war kein Aufbäumen gegen die Niederlage zu sehen. Das Match endete 2:7, die beiden Tore für uns erzielten Jiwoo und Junho in der 1.Halbzeit.

EIN RUHIGER SONNTAG FÜR DEN WORBISER TORWART

22.Mai 2016 Eine ähnlich schwache Leistung wie gegen Heyerode vor ein paar Wochen bot unsere 1.Mannschaft im Spiel gegen die auf Platz 11 stehende SV Einheit 1875 Worbis. Obwohl bei uns – bis auf Stefan Vogelgesang und Sebastian Schmidt – alle Mann an Bord waren.

In der ersten Halbzeit gelangte nur Andy Thon zweimal bis kurz vor den gegnerischen Strafraum, wobei er eine Vorlage für Florian Baumgarten auflegte, die Florian aber leider nicht erreichte. Allerdings kam auch von Worbiser Seite in der ersten Hälfte nicht viel. Der Wermutstropfen in der ersten Hälfte war eine Schulterverletzung von Josef Jung; für ihn wechselte in der zweiten Hälfte Oliver Schulze ein.

Unsere einzige Tormöglichkeit in der zweiten Hälfte hatte wiederum Andy Thon, der kurz vor dem Strafraum vom Gegner festgehalten wurde. Für dieses Vergehen hätte der Worbiser eigentlich eine rote Karte bekommen müssen. Was der Schiedsrichter anders sah und nur gelb zückte. Das sollte nicht die einzige Fehlentscheidung des Unparteiischen an diesem Tage bleiben. Sicher war der Schiri nicht unbedingt auf unserer Seite, aber gegen einen relativ schwachen Gegner wie die Mannschaft aus Worbis hätte von unserer Seite mehr kommen müssen.

Die Tore für Worbis fielen in der 66., 74. und 85. Spielminute. Bei allen Treffern hatte der Worbiser Sturm zuviel Platz zur Verfügung. Auf der anderen Seite hatte der Worbiser Torwart bis auf ein paar Rückgaben nur wenige Ballberührungen.

Nächste Woche geht es gegen Brehme, eine Mannschaft die drei Punkte vor uns in der Tabelle steht. In den drei letzten Spielen treten wir gegen starke Gegner an. Hoffentlich gelingt es uns, die erforderlichen Punkte zu holen, um in der Tabelle nicht noch weiter nach unten durchgereicht zu werden. Was nach einer bislang guten Saison mehr als schade wäre.

WÄRE MEHR DRIN GEWESEN

Trotz einer stark verbesserten Leistung unserer C-Jugend im Vergleich zu den Wochen davor, kassierten wir gegen Tabellenführer FSV Wacker 03 Gotha am Sonntag, den 8.Mai 2016 eine unnötige 0:2-Niederlage. Unsere Abwehr stand sehr gut und Torwart Leon musste nur dreimal sein Können unter Beweis stellen. Bei den beiden Toren war er machtlos. Vor den ersten Gegentor vergab Jiwoo eine Riesenchance und im Gegenzug bekamen wir das Gegentor. Beim zweiten Treffer hielt Leon zuerst, doch prallte der Ball gegen Joons Knie und Gothas Stürmer musste nur noch einschieben. Wir vergaben noch weitere gute Chancen, so dass wenigsten ein Punkt für uns drin gewesen wäre.

MANNSCHAFTEN, DIE EINEM NICHT LIEGEN

Es gibt Mannschaften, die liegen uns einfach nicht. Dazu gehört auf jeden Fall die SG Ammern, was sich im Heimspiel am letzten Sonntag, den 8.Mai 2016 abermals bestätigte. Von Beginn fiel es uns schwer, die sehr gute Deckung der Gäste zu durchbrechen. Bis zur 32. Minute hatten beide Seiten nur jeweils eine Tormöglichkeit nach einem Standard. In der 32. Minute gelang es Ammern, aus größerer Entfernung einen Heber direkt ins Tor zu lupfen. Mit dieser Führung igelten sie sich ein und spielten noch defensiver.

Die zweite Halbzeit dominierten wir klar und hatten zahlreiche Chancen zum Ausgleich, die aber der sehr gute ammerschen Torwart vereitelte.

Die größte Möglichkeit kam, als wir nach einem Foul an Sebastian Schmidt einen Elfmeter zugesprochen erhielten. Aber diesmal konnte Adrian Schiller leider nicht verwandeln.

In der 73. Minute wechselte Martin Zier für Oliver Schulze ins Spiel und rechtfertigte seinen Einsatz in der 86. Spielminute mit seinem ersten Pflichtspieltor. Bravo Martin! Die Mannschaft freut sich mit Dir: Endlich der verdiente Ausgleich und der 1:1-Endstand.

In der Tabelle sind wir durch das Unentschieden leider vom 6. auf den 7.Platz gerutscht, aber noch ist nicht aller Tage Abend.

Ältere Nachrichten und Berichte findet Ihr in unserem Archiv
oder auf der Seite der jeweiligen Mannschaft.

Besucher